Wir haben die ersten Erfahrungen mit den Beantragungen der Fördergelder, Kredite und Bürgschaften in Bezug auf Corona gesammelt. Wie befürchtet, liegt der Teufel im Detail. Wir versuchen, Ihnen hier einen kleinen Überblick zu geben und auch ein paar Probleme zu schildern, denen wir bereits begegnet sind. Das zeigt an dieser Stelle auch, dass eine professionelle Beantragung umso wichtiger ist, damit Sie die Krise überstehen. Wir sind Ihnen gerne behilflich.

NEWS: Unsere Beratung, um Ihnen in der Corona-Krise zu helfen, kann zu 100% vom Wirtschaftsministerium gefördert werden!

KFW-Kredite

WICHTIG:

1. Es sind Kredite. Das heißt, dass Sie den Kredit eines Tages zurückzahlen müssen.
2. Es gibt Haftungsfreistellungen bis zu 90%. Hier muss man jedoch genau hinschauen, wie sich die Kredite (z.B. Betriebsmittel, Investitionen etc.) zusammensetzen.
3. Die Banken verlangen meist eine nachhaltige Besicherung des Restrisikos.
4. Anträge müssen über die Hausbank oder ein anderes Kreditinstitut gestellt werden. Es gibt keine Möglichkeit der direkten Antragsstellung bei der KFW.
5. Je nach Kredit und Ausgestaltung gibt es die Möglichkeit einer Tilgungsfreistellung für einen bestimmten Zeitraum.
6. Rückzahlung binnen 3 oder 5 Jahren, hier sind alternative Kredite (auch KFW), die nicht auf Corona abzielen ggf. sinnvoller.

KFW – Kredite mit Haftungsfreistellung für Unternehmen, die weniger als 5 Jahre am Markt sind (Corona-Krise)

Sie sind mind. 3 Jahre am Markt und können 2 Jahresabschlüsse vorweisen, dann kommt für Sie der ERP-Gründerkredit-Universell in Frage.

Haftungsfreistellung durch KFW:

bis zu 80% bei großen Unternehmen
bis zu 90% bei kleinen und mittleren Unternehmen

Kreditsumme bis zu 1 Mrd. Euro.

begrenzt auf:

25% des Vorjahresumsatzes oder
das Doppelte der Lohnkosten oder
den aktuellen Finanzierungsbedarf der nächsten 18 (kleinere und mittlere Unternehmen) oder 12 Monate bei großen Unternehmen

→ Unternehmen, die noch keine 2 Jahresabschlüsse vorweisen können, dürfen ebenfalls den Kredit beantragen, allerdings ohne Haftungsfreistellung durch die KFW.

Es gibt hier noch die Alternative des Startgeldes mit einer Haftungsfreistellung bis zu 80%.

KFW – Kredite für Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt sind

Es gelten quasi die gleichen Bedingungen und Konditionen, wie für Unternehmen unter 5 Jahren am Markt.

PROBLEME:

– Zahlreiche Banken verlangen nicht nur die Besicherung der eigenen Haftung von 10 bis 20 %, sondern deutlich mehr, um so durch das “Hintertürchen” Altverbindlichkeiten zu besichern.
– Schuldendienst ist hier ein kleines Schlüsselwort. Sofern Sie die Schulden anhand der Planungsvorgaben nicht zurückzahlen können oder es Zweifel dahingehend gibt, wird die Bank Ihnen den Kredit trotzdem verwehren, auch wenn dieser voll besichert werden kann.
– Kapitaldienst: Sie müssen in der Lage sein, trotz des Kredits Ihre Zahlungsverpflichtungen langfristig weiterhin zu erfüllen.
– Einige Banken verlangen anscheinend eine Liquiditäts- und Erfolgsrechnung, um zu sehen, wie die Schulden zurückgeführt werden können und wie sich die wirtschaftliche Entwicklung gestaltet. Aufgrund der Corona-Krise gestaltet sich dies allerdings als besonders schwierig.
– die Bereitschaft einer Finanzierung bei jungen Unternehmen ist erfahrungsgemäß ohnehin bei Banken nicht sonderlich ausgeprägt. In dieser Situation als junges Unternehmen in der Touristik ist das nicht unbedingt einfacher.
– durch die Kurze Tilgungsphase von 3 bis 5 Jahren können Unternehmen leicht überfordert sein.

LÖSUNGEN:

– alternative Besicherungsmöglichkeit zum Beispiel durch Bürgschaftsbanken der Länder
– Vorwegargumentation und professionelle Stellungnahmen von Steuerberatern, Unternehmensberatern und Sachverständigen aus diesem Bereich
– professionelle Begleitung bei der Erstellung der Unterlagen für die Bank oder Bürgschaftsbank
– auch alternative Kredite, z.B. KFW-Kredite prüfen, die nicht für Corona geschädigte Unternehmen sind, denn hier könnte man die Tilgungsphase auf bis zu 10 Jahre Strecken und ggf. eine Tilgungsfreistellung von 1 bis 2 Jahren vereinbaren.

 

Sofortprogramm des Bundes für kleine Unternehmen

Zuschuss vom Bund. Die Abwicklung übernehmen die Länder. Hier ist wichtig zu wissen, dass einige Länder dieses Programm aus eigenen Mitteln sogar erweitert haben.

Unternehmen bis zu 5 Mitarbeitern können einen Zuschuss von bis zu 9.000 Euro erhalten.
Unternehmen mit mehr als 5 Mitarbeitern, aber weniger als 10 können einen Zuschuss von bis zu 15.000 Euro erhalten.

WICHTIG:

– Die Zuschüsse dürfen nur nach Bedarf beantragt werden
– Es gibt Einschränkungen für Unternehmen in Schwierigkeiten
– Die Beantragung und Gewährung ist unkompliziert
– schnelle Bearbeitung, in der Regel 24h (Bsp. NRW). Wir gehen davon aus, dass aufgrund der Bearbeitungszeit keine wirkliche Prüfung im Vorfeld stattfindet (hierzu bitte auch dringend im Folgenden bei Probleme den betreffenden Punkt beachten).
– Einfaches Online-Formular ohne Unterschrift und Nachweisen
– die Liquiditätsprobleme müssen aufgrund der Corona-Pandemie entstanden sein.

PROBLEME:

– sollten Sie eines der Kriterien nicht erfüllen, muss der Zuschuss zurück gezahlt werden
– sofern unrichtige Angaben bei der Antragsstellung gemacht worden sind, kann dies strafrechtliche Ermittlungen nach sich ziehen
– Sie müssen die verwendeten Mittel errechnen und bei Überzahlung den Zuschuss anteilig bis 30.06.2020 zurückerstatten.
– die Zahlungen sind steuerpflichtig und müssen im Rahmen der Steuererklärung angegeben werden
– wir rechnen aufgrund von leichtfertigen Fehlern bei der Antragsstellung oder einer nicht adäquaten Antragsstellung mit Konsequenzen für die Unternehmen ab Mitte des Jahres
– dieser Zuschuss ist in der Regel nur ein Tropfen auf den heißen Stein!

LÖSUNG:

– informieren Sie sich genau über die Voraussetzungen, im Zweifel holen Sie professionelle Hilfe ein
– wir können für Sie prüfen und bescheinigen, ob der Grund der Schwierigkeiten nach den Förderrichtlinien die Corona-Pandemie war
– wir prüfen für Sie, welche Kosten von dem Zuschuss abgedeckt werden und ermitteln evtl. Überzahlungen
– verlassen Sie sich nicht nur auf den Zuschuss! Arbeiten Sie an weiteren Maßnahmen und rechnen Sie mit sehr langen Einschränkungen durch Corona

Es gibt noch zahlreiche weitere Angebote der einzelnen Länder, Kommunen, Bürgschaftsbanken etc., die für Sie attraktiver sein können. Sprechen Sie uns einfach an.

NEWS: Unsere Beratung, um Ihnen in der Corona-Krise zu helfen, kann zu 100% vom Wirtschaftsministerium gefördert werden!